Olympische Sommer- und Winterspiele sollen zusammengelegt werden


DEUTSCHLAND, (däp) München. Das Nein der Münchner zur Olympiabewerbung war absolut, eine deutliche Absage gegenüber der politischen Mehrheit. 

Was nun? Tatsache ist, dass die meisten Menschen mit dem Zirkus Olympia in dieser Form nichts mehr zu tun haben wollen. Das sollte sich mittlerweile auch bei den Offiziellen herumgesprochen haben. Aber wer jetzt glaubt, das IOC hätte die Lektion verstanden, irrt sich gewaltig.  

Die dortigen Herren sind nämlich auf die grandiose Idee gekommen, die Sommer und die Winterspiele als gemeinsames Event zu veranstalten, weil sie die Meinung vertreten, dass das sogenannte Volk, wenn es vor die Alternative gestellt worden wäre, "Sommer - und Winterspiele oder  keine Spiele", sich sicherlich für Ersteres entschieden haben würde. 

Leider hat aber weder Bayern noch gar München zwei grundverschiedene Klimazonen, um dieses Event zu aller Zufriedenheit stemmen zu können. Das IOC wird also, wenn es seine Idee von den  großen Spielen verwirklichen will, einen Ort ausfindig machen müssen, der gleichzeitig eine Sommer und eine Winterseite besitzt. Man könnte lachen, wenn es nicht so traurig wäre.






Beliebte Posts aus diesem Blog

Blutdruck entscheidet, ob mann lieber Urlaub am Meer oder in den Bergen macht

Erdogan hat seine eigene Verhaftung angeordnet - ein Schuldeingeständnis oder bloß Kalkül

Boris Johnson bietet Brüssel 150 Milliarden Euro an