Krankenkassen übernehmen die Kosten für professionelle Zahnreinigung

Die professionelle Zahnreinigung für zuhause wird immer beliebter. Die meisten Menschen stehen morgens schlaftrunken vor dem Spiegel und putzen Grimmassenschneidend ihre Zähne. Mit schöner Regelmäßigkeit wiederholt sich das ganze dann abends vor dem Schlafengehen. Bisher jedenfalls.


Seit einiger Zeit gibt aber nun Angebote verschiedener Krankenkassen, dieses Szenario für Sie professionell zu erledigen. Die meisten Kassen beschränken sich noch auf die Wahlmöglichkeit: morgens oder abends. Einige bieten jedoch mittlerweile schon die sogenannten Flatrate-Tarife an. Dabei wird die professionelle Zahnreinigung morgens und abends, sowie zwischendurch - an dem Ort Ihre Wahl - praktiziert.

Um dem Andrang überhaupt Herr zu werden, sind die Zahnärzte dabei, Arzthelferinnen in großer Menge einzustellen. Die müssen natürlich in ausreichender Zahl vorhanden sei, da das Konzept ja gebietet, den Zahnreinigungswilligen auf dessen Verlangen unverzüglich aufsuchen zu können. Die Anrufe werden übrigens wie bei einer Taxirufzentrale angenommen und dann sogleich an die Zahnärzte weiter gegeben. Anfänglich waren vorzugsweise die jüngeren, neu eingestellten Helferinnen etwas scheu, sich morgens und abends - mit ihren Zahnreinigungsgeräten neben den Anwendern in den Badezimmern stehend - nützlich zu machen.

Natürlich ist am Anfang immer eine gewisse Hemmschwelle vorhanden, aber prüfende Rückfragen bei den Versicherten haben ein überwiegend positives Echo hervorgerufen. Als besonders angenehm wird auch der während der professionellen Zahnreinigung den Mund offen haltende kleine Knebel beschrieben. Die Zuzahlung der Patienten soll sich ebenfalls in Grenzen halten, sodass  lediglich bei den Reinigungen zwischendurch Irritationen entstanden, da nicht alle Reinigungswilligen immer direkt im Gedränge identifiziert werden konnten - und manch einer sogar der Helferin gegenüber tätlich wurde, wenn die dem Ahnungslosen den Knebel in den Mund schieben wollte.

Bei den Versicherten mit Zahnersatz plant man einen Sammeltransport. (Nicht für den Patienten, sondern für den Zahnersatz). Die weiteren Schritte sollen hier aber noch in einem Feststellungsverfahren erörtert werden. Im Großen und Ganzen kann man aber jetzt schon von einem Erfolg sprechen.




Beliebte Posts aus diesem Blog

Philipp Lahm nimmt Angebot von Watzke an!

Prinz Poldi war beim Spiel gegen England Kapitän und Torschützenkönig in einem

Das hat Trumps Chefstratege Bannon mit dem radikalen Rückbau des Staates im Sinn gehabt