Slomka (ZDF) und Gabriel (SPD) spielen Theater


DEUTSCHLAND. Die großen und die kleinen Bühnen in Berlin überschlagen sich vor Begeisterung. Ja, so muss heute Theater sein, und so können wir die Aufführungen genießen. Die beiden nur an Ihrem Äußeren unterscheidbaren Hauptdarsteller motivierten sich mit disziplinierter Kraft und Fülle bis zum bejubelten Ende. Noch zu Beginn erschien einem das Stück als reiner Budenzauber, aber das war gewollt. SPD und ZDF haben jedenfalls in einer gemeinsamen Meisterleistung ein turbulentes Stück geschaffen, dessen Aussagekraft wir bewundern und anerkennen müssen.

Hollywood hat mittlerweile angefragt. Sie möchten den Stoff unbedingt mit Brad Pitt und Angelina Jolie verfilmen. Wir sind aber der Meinung, dass gerade durch die beiden deutschen Theater-Darsteller der besondere Reiz der Komödie augenfällig wurde. Gewinner und Verlierer gibt es diesmal keine. Sie waren beide herausragend und agierten auf einer Höhe. Sicherlich besitzen auch diese Schausteller eine gehörige Portion natürlichen Futterneids - deswegen wird es interessant sein zu erfahren, welcher der  beiden, von den Rezensenten in den Theater-Olymp erhoben wird.

Selbstverständlich weiß man inzwischen, dass die Proben für das Stück oftmals in Turbulenzen ausarteten. Bestimmte Szenen mussten sehr oft wiederholt werden, bis dann endlich alles saß. (Marietta Slomka berichtete uns z. B in einer kurzen Kaffeepause, dass Sigmar Gabriel  Schwierigkeiten hatte, den Text zu behalten. So soll er noch bei der Generalprobe - am Abend vorher - wütend gesagt haben:"Ich kann auch anders".) 

Ein weitere Beobachter weiß zu berichten, dass Frau Slomka nach diesem verbalen Ausbruch von Gabriel bewußt provozierend langsam gesprochen hätte, so dass Herr Gabriel vorübergehend eingenickt sei, und deswegen nichts mehr hätte verstehen können. Wegen dieses akustischen"Blackouts" habe er nach dem Aufwachen unbedingt den "Quatsch"beenden wollen.


Aber wie gesagt: Das war alles inszeniert, aber auch das muss man erst einmal können.







Beliebte Posts aus diesem Blog

Philipp Lahm nimmt Angebot von Watzke an!

Prinz Poldi war beim Spiel gegen England Kapitän und Torschützenkönig in einem

Das hat Trumps Chefstratege Bannon mit dem radikalen Rückbau des Staates im Sinn gehabt