...Ein Notizbuch für Passwörter...Ein Notizbuch für Steuernummern...Ein...

Deutschland, Berlin. (däp) Das gute alte Schreibwarengeschäft erlebt eine neue Blüte. Wurde uns noch vor Jahren permanent von allen, ach so klugen Leuten, ohne Unterlass eingehämmert, dass die Papierflut ein Ende hätte, ist genau das Gegenteil eingetroffen: zu keiner Zeit gab es in den Büros so viele Aktenordner wie heute. Alles wird mittlerweile gesammelt.


Alleine im privaten Umfeld sind hier an vorderster Front zu nennen: 1. Die Unterlagen zur Steuererklärung, 2. Die Notizbuch-Sammlung der Passwörter, 3. - ganz neu hinzugekommen - Die Sammlung der Steuernummern. Die Nachricht über hunderttausende, doppelt ausgegebene Steuernummern, die doch so einmalig sein sollten, lässt den braven Staatsbürger vor Schreck ordentlich zusammenfahren.

Heißt das etwa, dass man - kaum hat man die eine Steuererklärung mit Mühe und Not bewältigt- wegen  einer weiteren Mitteilung der Steuerbehörde mit einer zusätzlichen Nummer eine nochmalige Steuererklärung abgeben muss? Wie wollen Sie denn in Zukunft glaubhaft machen können, dass Sie ihre Steuererklärung mit besten Wissen und Gewissen bereits unter einer anderen Nummer abgegeben haben? Bei den Behörden weiß man ja nie so recht. Die Beweislast liegt doch am Ende immer bei Ihnen. Wie erkennen Sie überhaupt welche Steuernummer für sie tatsächlich relevant ist. 

Die Finanzämter sind fein raus. Packt in Zukunft einen Finanzbeamten eine leichte Arbeitsunlust, weil er kopfmäßig einem Steuerpflichtigen hinsichtlich dessen Ausführungen nicht Folge leisten kann, schwupp -,  hat er schon für den Delinquenten eine neue Nummer parat. 

Das ganze deutsche Ordnungssystem bräche doch zusammen. Bei diesem Steuernummer Wirrwarr  - welcher überhaupt nicht mehr in den Griff zu bekommen ist, weil wir das schlimmste noch vor uns haben - gibt es nur eine Lösung: die Ausdehnung der Selbstanzeige  für diejenigen Staatsbürger, die  aus einer unglücklichen Konstellation heraus gleich mehrere Nummern besitzen. Vielleicht hat auch hier die NSA ihre Finger im Spiel. Nummern kann man sich eben  besser merken als fremde, seltsam klingende Namen.




Beliebte Posts aus diesem Blog

Philipp Lahm nimmt Angebot von Watzke an!

Prinz Poldi war beim Spiel gegen England Kapitän und Torschützenkönig in einem

Das hat Trumps Chefstratege Bannon mit dem radikalen Rückbau des Staates im Sinn gehabt