Passagiere bemängen mangelnde Streikbereitschaft der Piloten

Robert S. (Rob.au)

Singapur, Changi Airport (däp) Immer öfter beschweren sich Geschäftsreisende und Urlauber, die auf dem Flughafen in Singapur zwischenlanden, dass die Piloten dort so selten streiken. Auf diesem Terrain läßt es sich nämlich gut warten. Swimmingpool, fast alle Schmetterlingsarten, Fish Spa und kostenloses Kino verkürzen die Wartezeit . Am besten Flughafen der Welt locken unzählige Annehmlichkeiten um einen fantastischen Kurzurlaub zu erleben.


Schon die Passkontrolle verläuft völlig unkompliziert und der kleinste Stau wird mit Bonbons versüßt. Die Passagiere, die auf einen Anschlussflieger warten müssen, werden erleben, dass die Zeit wie im Flug vergeht. Bis zum Abflug kann man in einem bequemen Bett im Transithotel ausschlafen, seinen matten Körper in einem 24-Stunden-Fitness-Studio stählen, oder in einem der bequemen Polstersessel in den "Free Rest Areas" entspannen. Aus der klimaanlagengekühlten Airport-Welt kommend, kann man den Swimmingpool auf der Dachterrasse aufsuchen und dort die tropischen Temperaturen des südostasiatischen Staates erleben. Jacuzzi und Liegestühle erlauben es, dabei bequem die startenden und landenden Flugzeuge zu beobachten.

Fünf verschiedene Gärten (darunter ein Kaktusgarten mit einer Bar, die original bayerisches Weißbier serviert), laden zu einem ausgiebigen Spaziergang ein. Um von einem Terminal zum anderen zu gelangen, benutzen Sie einfach den automatischen Skytrain, der alle paar Minuten fährt. Der gleiche Weg zu Fuß würde nämlich  mehr als eine Stunde dauern. Kostenlose Kinos, 350 Geschäfte und 120 verschiedene Restaurants, angefangen von der preiswerten Garküche bis zur Champagnerbar, helfen mit, die Zeit schnell vergehen zu lassen. Für Kinder ist ebenfalls bestens vorgesorgt worden. Spielplätze, Bastelstationen und Rutschen lassen die Kleinen juchzen.In der Zeit können die Eltern an einen der 550 Internet-Kioske gehen, deren Gebrauch ebenso gratis ist wie das flughafenweite WLAN.

Bequeme Sitzplätze mit Steckdosen an denen Reisende ihre Laptops, Smartphones  und Tablets aufladen können runden das Ganze ab. Hier könnte man es wirklich gut während eines Pilotentreiks aushalten. Nur wird der als einziges überhaupt nicht angeboten - leider!








Beliebte Posts aus diesem Blog

Philipp Lahm nimmt Angebot von Watzke an!

Prinz Poldi war beim Spiel gegen England Kapitän und Torschützenkönig in einem

Siemens erlaubt ab sofort nur noch bestimmte Bewerbungsfotos