Horst-Rüdiger P. hat die Hoffnung nie aufgegeben

Deutschland, Schmallenberg (däp) "Was für ein herrlicher Tag", dachte Horst-Rüdiger P., als er heute morgen beim Blick aus dem Fenster seines Hauses Schnee auf  den naheliegenden Berghang entdeckte. Er, der nie daran gezweifelt hatte, die Skier, die im seine Frau Hannelore P. ihm zu Weihnachten geschenkt hatte noch ausprobieren zu können, wurde für seine nimmermüde Zuversicht belohnt.

Strahlend blauer Himmel, 25° gefühlte Außentemperatur und den ganzen Berg für sich alleine. In keiner Wettervorhersage war auch nicht  im mindesten von Schnee die Rede gewesen. Ein Mann wie Horst-Rüdiger P. aber, der niemals aufgibt und der selbst nach der Umstellung auf die Sommerzeit um 5.00 Uhr aufsteht dürfte dieser Morgen Genugtuung verschafft haben. Er hat als Erster den Schnee gesehen, er, der nie aufgab und immer wusste: "Da kommt noch was."



<



Beliebte Posts aus diesem Blog

Philipp Lahm nimmt Angebot von Watzke an!

Prinz Poldi war beim Spiel gegen England Kapitän und Torschützenkönig in einem

Das hat Trumps Chefstratege Bannon mit dem radikalen Rückbau des Staates im Sinn gehabt