Australier dürfen mit 70 in Rente gehen

Canberra (däp) Australien ist jetzt mit einem Andenland gemeinsam weltweiter Spitzenreiter beim Renteneintrittsalter. Außer in Peru, wo man zugegebenermaßen noch später in Rente gehen darf, gibt es weltweit kein einziges Land , in dem solche paradiesische Zustände herrschen. Wie eine von Tony Abbott in Auftrag gegebene Studie errechnet hat, beträgt das Verhältnis von australischen Einwohnern im arbeitsfähigen Alter zu über-70-Jährigen im Moment 3:1 und soll im Jahr 2050 auf 1:1 gesunken sein. 



Ein Renteneintrittsalter wie in Peru schließt Finanzminister Joe Hockey jedoch vorläufig noch kategorisch aus. Allerdings wird nun außerdem die Rente bis zum 150zigsten Lebensjahr nach der Formel 100:1 gekürzt.  Bei einer Rente ab dem 70zigsten - von beispielsweise monatlich 1.500 Australische Dollar - ergebe das dann mit einem Alter von 150 Jahren rein rechnerisch eine Rente von 1,50 Australische Dollar. Jetzt wollen in Australien plötzlich alle nur noch höchstens 100 Jahre alt werden. 



Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Philipp Lahm nimmt Angebot von Watzke an!

Prinz Poldi war beim Spiel gegen England Kapitän und Torschützenkönig in einem

Das hat Trumps Chefstratege Bannon mit dem radikalen Rückbau des Staates im Sinn gehabt