Armutszuwanderung durch Beamtinnen muss endlich gestoppt werden

Deutschland, Berlin (däp) Über Deutschland kann man ja sagen was man will, nur eines nicht, dass es ein unsoziales Land wäre. Vielen Menschen wird mit Recht geholfen. Diese politisch gewollte Einstellung ist ja auch nicht zu kritisieren, wenn es nicht so viele Sozialschmarotzer gäbe, die den Staat ausbluten lassen, durch Armutszuwanderung nämlich.

Die CDU-Frauenunion gibt hier ein besonderes Beispiel zum Besten und beteiligt sich an diesem schändlichen Tun, in dem sie unverhohlen fordert, das auch Beamtinnen mit Kindern durch die erhöhte Mutterrente bessergestellt werden sollen. Da bleiben einem doch vor Zorn die Worte im Hals stecken. Ist denn die Beamtin an sich bei uns in Deutschland überhaupt arm, und wenn, wieso? Warum wird die Forderung nach einer Mütterrente der Beamtinnen ausgerechnet jetzt gestellt, wo doch angeblich die Armutszuwanderung gestoppt werden soll.

Das Bundesinnenministerium muss zusammen mit dem Arbeitsministerium der Frau Nahles prüfen, ob überhaupt Bedarf bei den Beamtinnen besteht. Ist tatsächlich nach staatlichen Kriterien eine Armut bei den Staatsdienerinnen vorhanden? Warum fordert die CDU ausgerechnet in dem Moment - in dem es mit der deutschen Wirtschaft durch die ganzen Krisen (Embargos u.s.w.) nun wirklich nicht zum Besten steht - Mittel für die zusätzliche Mütterrente für Beamtinnen an? Hat die Beamtin trotz Gefahrenzulage, diverser Familienzuschläge und umfangreicher Bonuszahlungen für Bereitschaftsdienste etc. nicht die Möglichkeit gehabt mit ihren Kindern aus der Armut zu entfliehen?

Hat der Staat, haben die Länder hier versagt? Inwieweit würde sich die allgemeine Lebensweise der Beamtin durch eine zusätzliche Mütterrente schon in jungen Jahren verändern? Hat sie dann noch genügend Motivation um zu arbeiten? Wird die zusätzliche Mütterrente der Beamtinnen bei Familienzuschlägen, Bonuszahlungen für Bereitschaftsdienste oder sogar bei der Gefahrenzulage angerechnet? Hat die Staatsdienerin dann durch das zusätzliche Müttergeld tatsächlich mehr Geld im Portemonnai?

Fragen über Fragen. Die Antwort werden wir wohl erst bekommen, wenn die Beamtinnen pensioniert sind!





Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Philipp Lahm nimmt Angebot von Watzke an!

Prinz Poldi war beim Spiel gegen England Kapitän und Torschützenkönig in einem

Das hat Trumps Chefstratege Bannon mit dem radikalen Rückbau des Staates im Sinn gehabt