Heute vor 308 Jahren wurde aus Kleinbritannien Großbritannien


Thomas Malton: Oxford um 1707

Großbritannien (däp) Reisefotografen aus Deutschland und der übrigen Welt sind heute am 1. Mai begeistert mit ihren - mit Gastgeschenken vollgepackten - Bollerwagen  in ganz Großbritannien unterwegs, um dem einst kleinen Land ihre Referenz zu erweisen. Genau heute vor 308 Jahren, am 1. Mai 1707, war es endlich soweit, dass das winzige Britannien mit der Hilfe von Wales und Schottland (Act of Union) ganz im Fokus stand und zu Großbritannien wurde. Wales war allerdings schon vorher ein Bestandteil Kleinbritanniens und galt eigentlich als nicht mehr besonders erwähnbar (Gesetze zur Eingliederung von Wales 1535 - 1542). 


Die Waliser im bisherigen Kleinbritannien, wie auch die neu hinzugekommenen Schotten waren nun aber dank ihrer Herkunft die "feineren Leute", quasi die geborenen Gentleman, im neu gegründeten Großbritannien. Auch waren sie keinesfalls mit den eher derben und dörflichen Typen zu vergleichen, welche beispielsweise mit Met und Bollerwagen heutzutage in Deutschland unterwegs sind, dann doch eher mit den Engländern ohne Wales, aber das soll man bitte nur am Rand vermerken. Da die grobschlächtigen Engländer, die zudem als faul und moralisch schwach betrachtet wurden, regelmäßig von den feinnervigen Waliser und Schotten, man muss es einfach so deutlich beschreiben, im neugegründeten Großbritannien permanent gemobt wurden, haben diese natürlich auf Rache gesonnen.

Dazu ließen sie die zahlenmäßig schwachen Waliser als unbedeutende Randnotiz links liegen und konzentrierten sich im Folgenden nur auf die feinen Pinkel, sprich Schotten. Allerdings mussten sie bis zum Jahr 1820 warten. So lange dauerte es nämlich, bis die Engländer durch heimlich in Schottland eingeschleuste Agenten die industrielle Revolution der Schotten begründen konnten. Das hieß für die Kiltträger und Dudelsackspieler nichts anderes, als dass die Branchen Schiffbau, Kohlebergbau, Eisen- und Stahlbau die Hauptindustriezweige wurden und die saubere Textilwirtschaft wegen der industriellen Reform in Schottland und dem damit verbundenen Dreck nach England übersiedelte. 

So kam es, dass nun die Schotten mit einem Mal als die grobschlächtige, faule und moralisch schwache Spezies Großbritanniens wahrgenommen wurden, und die Engländer mit ihren aseptisch sauberen Strickmaschinen fein heraus waren.1801 war es übrigens zwischenzeitig zum Zusammenschluss Irlands mit dem Königreich Großbritannien gekommen - das Vereinte Königreich Großbritannien und Irland. Aber das ist eine ganz andere Geschichte und hat mit dem 1. Mai, dem Tag der Arbeit, überhaupt nichts zu tun.







Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Philipp Lahm nimmt Angebot von Watzke an!

Prinz Poldi war beim Spiel gegen England Kapitän und Torschützenkönig in einem

Das hat Trumps Chefstratege Bannon mit dem radikalen Rückbau des Staates im Sinn gehabt