Ohne das Eis von der Antarktis ging beim Italiener gar nichts




Antarktis (däp)  Die wenigsten Menschen auf unserer schönen Erde haben eine Ahnung, woher das Speiseeis wirklich stammt. Wahrscheinlich rührt diese durchaus entschuldbare Unwissenheit einfach von der Tatsache her, dass man die verschiedenen herrlichen Geschmacksrichtungen und Farben von einem leckeren Eis gedanklich nicht ohne weiteres einfach der Antarktis zuordnen würde. 

Nun, sicherlich isst man beim Italiener nicht das rohe Antarktis- Eis, aber zumindest wird es auf dem rauhen Kontinent gewonnen und kommt dann als Grundsubstanz in die Eisdielen der Welt. Erst danach betritt der gewitzte Italiener die Bühne. Mit Grandezza und anderen bis heute geheim gehaltenen Finessen zaubert er er seit vielen Jahrzehnten mit magischer Kraft die köstlichsten Geschmacksrichtungen aus dem gemeinen Antarktis-Eis. Dafür sind wir ihm wirklich dankbar,  müssen  aber dabei immer im Hinterkopf festhalten: ohne das Eis von der Antarktis ging selbst beim Italiener gar nichts.











Kommentare

  1. Da möchte man doch gleich eine Eisdiele eröffnen! Danke für die Anregung.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Donald Trumps Wahlkampfmanager hat gekündigt - er hat genug gelernt.

Deutsche Angestellte nehmen auch in Ihrem Urlaub gerne Anrufe von Kollegen entgegen

Philipp Lahm nimmt Angebot von Watzke an!