Posts

Es werden Posts vom Juli 27, 2015 angezeigt.

Nashörner fliehen aus Südafrika und beantragen Asyl

Bild
Afrika, Botswana (däp) Auf Weltreisen erfährt man so einiges.Immer wieder benutzen Tierschutzorganisationen bestimmte Schleichwege  um flüchtende Nashörner bei Nacht und Nebel von Südafrika über die Grenze nach Botswana zu schleusen, damit sie dort Asyl beantragen können. Wirtschaftliche Gründe sind bei diesen Emigranten nicht als Fluchtgrund auszumachen. Hier handelt es sich eindeutig um eine Bevölkerungsminderheit, die in ihrem Heimatland Südafrika gnadenlos verfolgt wird, nur um an ihr Horn zu gelangen und dann daraus gewisse Pülverchen herzustellen, die beim schwächelnden Mann bestimmte Teile wie das Horn vom Nashorn dastehen zu lassen. Und das nur, weil die Pornoindustrie weltweit dem männlichen Normalverbraucher vorspiegelt, nur mit animalischer Höchstleistung im Bett und davor, Frauen glücklich machen zu können.