Posts

Es werden Posts vom Oktober 5, 2015 angezeigt.

Porto für Ansichtskarten wird teurer

Bild
Deutschland, Hamburg (däp)  Kaum erfährt die lange Jahre in der Versenkung verschwundene Ansichtskarte durch die Flüchtlinge in Deutschland eine Renaissance, erdreistet sich die Post das Porto zu erhöhen. Ja, will sie denn an dem Unglück der geflohenen Menschen auch noch Geld verdienen? Aber damit nicht genug: die Bundesregierung will auch kein Bargeld mehr an die Betroffenen auszahlen.
Dadurch ist das Durcheinander bei Staat und Post komplett.
Jede Flüchtlingsfamilie bekommt jetzt im Gegenzug pro Monat eine frankierte Ansichtskarte zugewiesen, aber die ist - wie die ersten Karten zeigen - noch mit einer Briefmarke mit altem Wert frei gemacht. Diese Karten will aber die Deutsche Post auf gar keinen Fall transportieren. Da die Flüchlinge kein Bargeld mehr erhalten, können sie auch keine höherwertigen Marken kaufen.
Differenzmarken sind überhaupt noch nicht gedruckt.
Die Briefmarken, die die Differenz zwischen dem altem und dem neuen Briefmarkenpreis ausgleichen sollen, sind ebenfalls noch …