Reklame

Skurriler Satire-Blog: Grundehrlich, hart und trocken

Montag, 25. Januar 2016

Ein ältester Mann der Welt ist mit 112 Jahren überraschend früh gestorben



















Japan, Nagoya (däp) Ein erschütternder Todesfall der besonderen Art ließ zuletzt die Touristen in  Japan aufhorchen. Ein ältester Mann der Welt ist mit 112 Jahren überraschend früh gestorben. Seine dreißig Jahre jüngere, 82-jährige Braut, hatte ihm erst kürzlich wegen ständiger Eifersüchteleien den Laufpass gegeben.


Wie wir von der älteren Schwester des Bräutigams erfuhren, waren Braut und Bräutigam nebenher - trotz ihrer stabilen Beziehung untereinander - ständig in verschiedene Liebeleien verstrickt. Die Trennung hat dem vor Gesundheit strotzenden Liebhaber dennoch anscheinend - bei sonnigem Wetter und einer Außentemperatur von 1° Celsius - das Herz gebrochen. Anders können sich seine Verwandten, Freunde und minderjährigen Kinder das plötzliche Ableben des Verstorbenen nicht erklären. Aber es hätte auch noch schlimmer kommen können, denn zur gleichen Zeit gab es an anderer Stelle in Japan Dutzende Schwerstverletzte durch starke Schneefälle.









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen