Werbung

Skurriler Satire-Blog: Grundehrlich, hart und trocken

Mittwoch, 6. Januar 2016

Til Schweiger bekommt eigene Koch- und Backsendung

Hamburg (däp) Der NDR hat nach langer Überlegung mit sofortiger Wirkung  Kommisar Nick Tschiller alias Til Schweiger von jeglichen Tatorten freigestellt. Wie der Stummfilmstar schriftlich und voller Humor mitteilte, sei damit ein großer Stein von seinem Herzen gefallen. Jeder, der ihn näher kennen würde, wüsste, dass richtiges Sprechen ihm schwer falle, schrieb er und gab das Mikrofon unbenutzt und weinend zurück. Er habe doch nur im Tatort durch gehäufte Aktionszenen das mühsame Reden vermeiden wollen, fügte er dann noch schluchzend hinzu.


Til Schweiger bekommt eigene Koch- und Backsendung.


Das Nick Tschiller alias Till Schweiger jetzt vom Tatort in eine Kochsendung versetzt wurde, ist selbstverschuldet und ändert natürlich alles. Jahrelang hadern aber seine Fans nun schon mit ihm wegen seiner unglücklichen Rollenauswahl. "Natürlich habe ich eingesehen, dass es so nicht mehr weitergehen konnte, und ich bin deshalb dem NDR, für die Chance in der Koch- und Backsendung zu brillieren, sehr dankbar", sagte der Mime in einer ersten Stellungsnahme. Hier könne er  nun seine mimischen Fähigkeiten beim Kosten eines Menüs oder einer Backware bewusst ausspielen. 


Standesgemäß nur mit einer weißen Schürze bekleidet.

Die Fans wollten ihn eigentlich immer schon mal , bei seinen öffentlichen Auftritten stumm neben einer dominanten Frau am Kochherd oder Backofen stehend, nur mit einer weißen Schürze bekleidet, als lustige, komödiantische Haushaltshilfe erleben. In der nun eigens für ihn konzipierten Koch- und Backsendung soll Til Schweiger allerdings dem Zuschauer selbst keine Rezepte übermitteln (man befürchtet Irritationen bei den Zutaten wegen einer evtl. missverständlichen Aussprache), sondern im Studio lediglich schweigend auf Kommando Zutaten reichen. Eigentlich reicht das auch!








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Werbung