Zeitungen werden wieder teurer


Deutschland, Siegen (däp) Immer mehr Nachrichten erschienen in letzter Zeit nicht mehr gedruckt, sondern digital. Das ist nun vorbei: Ab sofort laufen wieder die Rotationsmaschinen der Zeitungsverleger an und prompt werden gleichzeitig die wenigen, noch gedruckten Zeitungen, teurer. Das Kalkül der Zeitungsverleger hat sich also leider nicht erfüllt. Mit der Digitalisierung der Nachrichten haben sich diese, wie von vielen Zeitungsverlegern erhofft,  nicht verbessert - genau das Gegenteil ist der Fall. Damit ist endgültig die Zeitung "für umsonst" auf ganzer Linie gescheitert.


Schlechte Nachrichten sind zur Zeit gang und gäbe. Jederman hat das Gefühl die halbe Welt giert danach,  noch nie war die Zahl der Klicks bei kostenlosen Presseportalen so hoch wie im Augenblick. Das haben die Zeitungsverleger  endlich verstanden und sich - gerade noch rechtzeitig - zu einer Kehrtwende ihrer Unternehmensstrategie entschlossen. Wenn die kriegsführenden Parteien der Welt allerdings glauben, die Zeitungsleser der Welt würden bezahlten Qualitätsjournalismus genau so konsumieren wie den Journalismus "für umsonst", dann unterliegen sie einer großen Täuschung.


Wenn der Leser plötzlich für einen Inhalt bezahlen soll, und der sich aber genau so liest wie der kostenlose Inhalt, dann erwartet er zumindest eine erhebliche Steigerung der kriegerischen Aktivitäten. Politiker für dererlei Action gäbe es ja genug - jetzt müssten noch verantwortungsvolle Zeitungsredakteure das Ganze ein wenig "anheizen". Anschließend hätte auch der kostenpflichtige Qualitätsjournalismus in Printform wieder weltweit eine Chance. Das muss er aber erst einmal durch qualitative Horrormeldungen aus den Kriegsgebieten beweisen. Dafür bezahlt der anspruchsvolle Leser gerne - wahrscheinlich sogar sehr gerne auch wieder etwas.






Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Donald Trumps Wahlkampfmanager hat gekündigt - er hat genug gelernt.

Deutsche Angestellte nehmen auch in Ihrem Urlaub gerne Anrufe von Kollegen entgegen

Philipp Lahm nimmt Angebot von Watzke an!