England ist mit 2 :1 abgehakt, jetzt plant Island eiskalt die nächsten Schritte






Frankreich (däp) Den ersten großen Schritt der nächsten Schritte will Island am Sonntag, den 3. Juli im Pariser Stade de France tun. In dem Spiel gegen Gastgeber Frankreich wollen die Isländer nicht mit ihrer bisher spielenden B-Nationalmannschaft antreten, sondern die bisher geschonten Stars der Mannschaft werden dann erstmals in Erscheinung treten. Darauf haben sich die beiden Trainer Heimir Hallgrimsson und Lars Lagerbäck geeinigt. 


Die ursprünglich geschonten Spieler sollten eigentlich erst im Endspiel auflaufen

Die beiden Trainer der Nationalmannschaft Islands haben diese Entscheidung nicht etwa getroffen, weil sie befürchteten, die künftigen Spiele mit ihrer B-Mannschaft zu verlieren, sondern lediglich aus der nüchternen Überlegung heraus, sich dadurch die üblichen zusätzlichen Trainingseinheiten für die Stars der Mannschaft ersparen zu können. Hier haben also rein rationale Gründe den Ausschlag gegeben und kein irgendwie gearteter Vodoo Zauber.

Frankreich soll auf keinen Fall deklassiert werden

Das alleine schon deswegen nicht, weil außer den Menschen im Gastgeberland Frankreich kein anderes beteiligtes Land der Europameisterschaft ihnen herzlicher die Daumen für das Weiterkommen gedrückt hätte und auch deswegen, weil inzwischen die Frisur eines Spielers der B-Mannschaft, nämlich  des unvergleichlichen Birkir Bbarnason (Der Wikinger) als besonderer Sympathiebeweis von den meisten Franzosen als Kopfschmuck originalgetreu übernommen worden wäre.

Eigentlich will Island nur Fußballweltmeister werden

Wenn man mit den beiden Trainern und verschiedenen Spielern Islands ins Gespräch kommt, kristallisiert sich eines ganz klar heraus: die Isländer trainieren in Frankreich lediglich. Nach dem Training wollen sie dann 2018 in Russland Weltmeister werden, und keiner in Frankreich hat das bis heute gemerkt.




Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Philipp Lahm nimmt Angebot von Watzke an!

Prinz Poldi war beim Spiel gegen England Kapitän und Torschützenkönig in einem

Das hat Trumps Chefstratege Bannon mit dem radikalen Rückbau des Staates im Sinn gehabt