Mindestlohn wird zum Höchstlohn




Deutschland, Berlin (däp) Jetzt ist es amtlich. Der Mindestlohn wird durch die Erhöhung ab 2017 um 34 Cent zum vorläufigen Höchstlohn von 8,84 Euro die Stunde. Vorläufig deshalb, weil es in zwei Jahren erneut einen neuen Höchstlohn geben wird. Die Erhöhungen sollen jetzt so die nächsten Jahre im gleichen Zeitabstand weitergehen, solange wenigstens, wie Angela Merkel als Bundeskanzlerin im Amt bleibt. Dass auf  letzteres bezogen, der ehemalige Mindestlohn eventuell sogar zum Höchstlohn von leicht mehreren Hundert Euro die Stunde anwachsen kann, ist natürlich jedem Erstklässler klar. Ob Deutschland sich allerdings nach dem Brexit so ein Lohnniveau noch leisten kann und will ist eine andere Frage.






Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Donald Trumps Wahlkampfmanager hat gekündigt - er hat genug gelernt.

Deutsche Angestellte nehmen auch in Ihrem Urlaub gerne Anrufe von Kollegen entgegen

Philipp Lahm nimmt Angebot von Watzke an!