Hamstervorräte alleine genügen nicht für den Katastrophenfall





Nachdem die Bundesregierung die Bundesbürger aufgerufen hat so genannte Hamstervorräte für den Katastrophenfall anzulegen, hat ein findiger Konstrukteur aus Weimar bei Ebay schon die ersten aufblasbaren Nasszellen in verschiedenen Variationen - einschließlich einer Toilette als Tiefspüler - im Angebot. Mittels einer beiliegenden Luftpumpe kann man das Ganze in wenigen Minuten völlig autark im Handbetrieb zur vollen Größe (Länge:150 cm, Breite:133 cm, Höhe:180 cm,) aufblasen und dann nach dem Katastrophenfall, dem Verlust der Unterkunft und nach dem anschließenden Verzehr der Hamstervorräte zum frischmachen oder zum erleichtern benutzen.


Konstrukteur Holger Sindermann aus Weimar garantiert für jeden Ausfstellungsort die zusätzliche Belieferung mit einem 500 Liter Frischwasserkanister . Er empfiehlt darüber hinaus den Bürgern die TÜV geprüfte Nasszelle direkt über Gullyschächten aufzublasen. (Gullydeckel einfach entfernen, dann nach dem Aufpumpen der Nasszelle die Entsorgungslöcher derselben passgenau über dem Gullyschacht platzieren - fertig). Die Anschaffungs- und Unterhaltungskosten sollen bei der erwarteten hohen Nachfrage durch einen entsprechenden Mengenrabatt übrigens auf Dauer des Katastrophenfalls und sogar darüber hinaus moderat bleiben.




Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Philipp Lahm nimmt Angebot von Watzke an!

Prinz Poldi war beim Spiel gegen England Kapitän und Torschützenkönig in einem

Das hat Trumps Chefstratege Bannon mit dem radikalen Rückbau des Staates im Sinn gehabt