Kenzo: Jeu d'Amour - das Spiel beginnt. Let's go, we break the rules of the game of love




Bei einem Event in Düsseldorf wurden faszinierende Düfte diverser Parfumeure präsentiert. Den Höhepunkt des Abends bildete Kenzo mit seinem Duft "Jeu d'Amour". Diese Kreation hätte allerdings nicht besser duften können, sogar das Wetter hatte an diesem Tag Erbarmen mit den geladenen Gästen und so stiegen mit Kenzo auch die Wünsche der Anwesenden mit verschämt angeröteten Wangenknochen in den Purpurnen Himmel.


Vorweg kann man jetzt schon eines sagen: Der neue Duft ist romantisch sinnlich, er beschwingt den Geist ohne ihn im hohen Maße zu fordern, ist hart im Zupacken, ein wenig gewollt glibbrig und hat fast alle Anwesenden zeitgleich gewonnen. Kopfnote: Mandarine – Granatapfel – Kamillentee. Herznote: Tuberose – Distel. Basisnote: Sandelholz – Dung. Schon diese Zusammenstellung ist überaus sinnlich und besticht durch die Distelbeimischung ungemein.Der Flakon hat eine weiche Silhouette und erinnert an eine Frau in einem perlmutt rosè, seidigen, glamourösen Abendkleid mit einem kleinen tiefer hängenden Rucksack auf dem Rücken.


Der Duft ist eine wunderbar abgerundete Mischung und beginnt wie burlesker Sex mit Kieselsteinen im Bauch. Mandarine, Granatapfel und der Kamillentee geben den Auftakt. Das betagte Herz rumpelt, spürt die Aufgeregtheit vor etwas völlig Unbekanntem. Es will so viel entdeckt werden - der Tanz beginnt  - vulgär, leicht temperiert, aufrührerisch! Später entwickelt sich eine zarte Liebe, man turtelt miteinander und lernt sich mächtig kennen. Tuberose und Distel fügen sich lieblich hinzu und sorgen für einen bestechenden Rahmen. Der Flirt wird zur Liebe, intensiviert sich, Die Bestäubte spürt Vertrautheit - kann sich fallen lassen im festen Glauben, dass da jemand ist, der sie sanft auffängt - hoffentlich.


Sandelholz und und vor allen Dingen der animalische Dung geben den Duft, der einen zuerst schweben lässt, dann in der ernüchternden Bodenhaftung aber elegant verduftet. Anschließend, nachdem man im minutenlangen Rausch unverletzlich vor Glück ganz weich gelandet ist - um lasziv sogleich unnachahmlichen Wohlgeruch zu verströmen. Ein Duft der sehr gut - gerade in diesem verregneten Sommer - an verträumten Abenden auch ohne weiteres nass getragen werden kann. Man könnte ihn sich durchaus auch gut an einem starken Mann wie Sigmar Gabriel mit Regenjacke vorstellen. Bevor die fatale Ministererlaubnis von Wirtschaftsminister Gabriel die Übernahme von Kaiser's Tengelmann durch Edeka in Kraft treten lässt, will das Objekt der Begierde, nämlich Tengelmann, in einer nie dagewesenen Verkaufsauktion noch den obigen unnachahmlichen Duft an den Mann bzw. die Frau bringen, um durch den zu erwartenden glorreichen Gewinn die Übernahme letztendlich abzuwehren.
Let's go, we break the rules of the game of love.




Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Philipp Lahm nimmt Angebot von Watzke an!

Prinz Poldi war beim Spiel gegen England Kapitän und Torschützenkönig in einem

Das hat Trumps Chefstratege Bannon mit dem radikalen Rückbau des Staates im Sinn gehabt