Mallorca: Nur 11 Millionen Urlauber bis Novermber - jetzt ist Schluss mit Lustig



Der berühmtesten Urlaubsinsel Europas gehen die Touristen aus. Wie Tourismusminister Biel Barceló traurig mitteilte, haben wegen des schlechten Wetters lediglich vier Millionen deutsche Touristen bis einschließlich November auf der Baleareninsel Mallorca offiziell Urlaub gemacht. Ohne die Ferienapartements und Fincas, die "schwarz" übers internet vermarktet werden, wären es noch weniger gewesen. Begegnen will man nun dem Dilemma, indem man eine sogenannte "Fangprämie" ausgelobt hat.


Die meisten Flüge nach Palma de Mallorca starten bekanntermaßen immer noch vom Flughafen in Düsseldorf. Deswegen hat man dort jetzt unauffällig sogenannte Scouts an den Flugschaltern positioniert, die als Flüchtlinge verkleidet, auf Provisionsbasis im Auftrag der mallorquinischen Hotellerie, Reisende von ihren ursprünglichen Urlaubszielen abbringen sollen, damit die dann mittels einer Umbuchung nach Mallorca fliegen sollen.


Die Inselpolitiker haben allerdings bis heute (21.12 2016) noch keinen nennenswertten Ansturm auf ihre Urlaubsinsel verzeichnen können. Allerdings beklagen sich viele Düsseldorfer über angebliche Flüchtlingsströme.  Immer mehr. als Flüchtling verkleidete Scouts, hatten nämlich wegen Erfolgslosigkeit ihren stationären Job am Düsseldorfer Flughafen aufgegeben und sind, immer noch als Flüchtling verkleidet, direkt nach Düsseldorf gezogen. 


Erst dadurch bedingt wollen wieder mehr, zumindest Düsseldorfer, nach Mallorca fliegen. Touriusmusminister Biel Barcelo soll es gefreut haben.


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Donald Trumps Wahlkampfmanager hat gekündigt - er hat genug gelernt.

Deutsche Angestellte nehmen auch in Ihrem Urlaub gerne Anrufe von Kollegen entgegen

Philipp Lahm nimmt Angebot von Watzke an!