Posts

Es werden Posts vom Juli 6, 2016 angezeigt.

Borussia Dortmund sieht nicht nur große Probleme auf sich zu kommen

Bild
Deutschland, Dortmund (däp)Borussia Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke blickt mal wieder ziemlich unruhig in Richtung Zukunft. Zwar sind durch die Verkäufe von Ilkay Gündogan, Mats Hummels und Henrich Michitarjan dem BVB die Rekordsumme von fast 100 Millionen Euro zugeflossen, der Verein hat aber durch den Weggang solcher Spieler auch seine sportliche Einmaligkeit verloren. "Ich weiß nur, dass wir beispielsweise in der kommenden Saisongegen das neue Bayern-Bollwerk mit Neuer, Boateng und Hummels höchtens noch mit dem Ergebnis von 1 : 0 gewinnen können, was uns am Schluss in der Tor-Statistik natürlich schlecht aussehen lässt."