Posts

Es werden Posts vom August 29, 2016 angezeigt.

Tantra ist in Indien harte Arbeit, in Deutschland aber Vergnügen

Bild
Ganz Indien ist über das Urteil am Verwaltungsgericht in Baden-Württemberg empört: Eine Tantra-Masseurin wurde dort verurteilt Sexsteuer zu zahlen. Was in Indien lediglich spirituelle Erleuchtung hervorruft, wird also in Deutschland als profaner Sex angesehen. Auch hier beheimatete konservative Politiker schütteln verwundert den Kopf.
Tantra-Massagen sind in Deutschland angeblich sexuelles Vergnügen und somit ist dafür Vergnügungssteuer zu zahlen, da nach Auffassung der Richter die Klägerin gezielt "die Gelegenheit zu sexuellen Vergnügungen" biete. Damit wurde ihre Revision abgewiesen. Weiter machten die Richter noch einmal deutlich, dass spirituelle Erleuchtung nun einmal nicht ohne Erregungszustände zu haben sei. Diese Erregungszustände würden selbstverständlich in unserem Kulturkreis als Sexualität auf höchstem Niveau angesehen werden.