Das hat Trumps Chefstratege Bannon mit dem radikalen Rückbau des Staates im Sinn gehabt






©Donkey Hotey

Als Steve Bennon letzte Woche auf einer Konferenz in den USA von einem radikalen Rückbau des Staates sprach, wussten die meisten Teilnehmer noch nicht, was er damit meinte. Heute, fast eine Woche später, ist man da schon schlauer. Wie durchsickerte, soll als erstes auf der Ein-Dollar-Note das Abbild von George Washington verschwinden und stattdessen  zwei Ureinwohnern Platz machen.


Damit wolle er bewusst machen, dass ja der Indianer als Synonym für den Kleinverdiener (Ein-Dollar-Note) besser taugt, als der große George Washington. Auch will er weitere Dollarnoten mit unterschiedlichen Wertangaben und Abbildungen ehemaliger Präsidenten und Politiker schreddern lassen, um neue "Greenbacks" in Umlauf zu bringen. Darauf sollen dann einfache Handwerker und Wahlhelfer der Republikaner abgebildet werden.

Einzig die immer noch gültige 100.000 Dollar Note soll beim Rückbau des Staates ausgenommen werden und die Welt der USA von heute mit einem Bildnis der besonderen Art zeigen: Melania und Donald händchenhaltend und trällernd von Geschäft zu Geschäft hüpfend beim hemmungslosen Shoppen.






Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Philipp Lahm nimmt Angebot von Watzke an!

Prinz Poldi war beim Spiel gegen England Kapitän und Torschützenkönig in einem